Samstag, 4. Mai 2013

Jeffery Deaver - Die Angebetete

Die Ermitterlin Kathryn Dance hat sich ein paar Tage frei genommen um ein Konzert ihrer Freundin Kayleigh Towne zu besuchen, das diese in Fresno gibt. Sie freut sich auf das Wiedersehen doch kaum ist sie angekommen bekommt sie mit, wie Kayleigh von dem Stalker Edwin Sharp bedrängt wird. Er macht ihr schon seit geraumer Zeit das Leben zur Hölle und kurz darauf wird auch noch Kayleighs Tourmanager Bobby Prescott getötet. Da Kathryn Expertin für Kinesik beim CBI ist, wird sie zu den Ermittlungen als Beraterin hinzugezogen. Doch es bleibt nicht bei diesem einen Mord und Kayleigh gerät immer mehr in Gefahr.

Ein ganz herzlichen Dankeschön an blanvalet, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben. "Die Angebetete" ist der 3.Thriller um die Kinesikexpertin Kathryn Dance. Obwohl ich die beiden ersten Bände nicht kenne, war das Lesen von "Die Angebetete" überhaupt kein Problem.

Ich fand es sehr interessant und faszinierend, Einblicke in die Denkweise eines Stalkers zu bekommen. Edwin Sharp lebt in einer vollkommen Traumwelt und biegt sich alles so zu recht, dass es in sein Weltbild passt. Ablehnung akzeptiert er nicht und findet immer Ausreden, warum seine Angebetete das gar nicht so meint, dass immer Andere hinter der Ablehnung stecken. Der Charakter von Sharp war sehr gut ausgearbeitet und man konnte trotz seiner Verrücktheit seine Gedankengänge irgendwie nachvollziehen.

Der Schreibstil war immer sehr flüssig und leicht zu lesen. Und so spannend, dass ich oft gar nicht schnell genug lesen konnte um zu erfahren wie es weiter geht. Verschiedene Handlungsstränge machten die Spannung stellenweise fast unerträglich. Leider gab es auch ein paar wenige Passagen, die mir zu Ausführlich waren, z.b. wenn es um die Geschichte der Musik oder verschiedener Countrysänger ging. Aber das ist natürlich wie immer, reine Geschmackssache.

Der Plot war sehr gut ausgearbeitet und etliche unerwartete Wendungen machten es wirklich schwer zu erraten wer hinter der ganzen Sache steckt. Was mich sehr gefreut hatte war, dass Lincoln Rhyme und Amelia Sachs sogar einen kleinen Auftritt bekamen.

Ich vergebe für diesen spannenden Thriller 4 von 5 Punkten und werde auf jeden Fall noch die ersten beiden Bücher über Kathryn Dance lesen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!!!

© Beate Senft








Emoticons für Kommentare:
:) :( ;) :D :-/ :x :P :-* =(( :-O X( :7 B-) #:-S :(( :)) =)) :-B :-c :)] ~X( :-h I-) =D7 @-) :-w 7:P 2):) :!! \m/ :-q :-bd ^#(^

Kommentare:

  1. Wieder eine schöne Rezi... und offenbar höchste Zeit, mal wieder einen Deaver zu lesen!!
    Viele Grüße
    Matthias Sahlmann

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich gut....nun ist das Buch gleich mal auf meiner Wunschliste gewandert. Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Herba

    AntwortenLöschen